Hätte ich das mal vorher gewusst – Teil 3

Mit dem positiven Schwangerschaftstest entsteht im Kopf das Bild einer perfekten kleinen Familie. Eine glückliche Familie: Vater, Mutter, Kind. Es könnte doch alles so schön sein, würden ein Kind für die Frau nicht immer noch bedeuten, dass sie ihr bisheriges berufliches Leben entweder aufgibt oder gehörig umkrempelt. Wohingegen Männer weiterhin an ihrer Karriere arbeiten können.

Serie: Rollenvorbilder Teil 1

In Deutschland ist das klassische Zuverdiener-Modell am verbreitetsten. Meistens ist der Mann der Hauptverdiener und die Frau kümmerst sich hauptsächlich um Haushalt und Kinder und geht zusätzlich in Teilzeit arbeiten. Mit Gleichberechtigung hat das wenig zu tun. Mit dieser Serie möchte ich vorstellen, dass es anders geht. Es gibt sie, die gleichberechtigten Paare, die das Familienleben gemeinsam wuppen. Hier ist eins von ihnen.

Hätte ich das mal vorher gewusst – Teil 2

Es könnte doch alles so schön sein, würden nicht auf einmal von allen Seiten Erwartungen an uns herangetragen, manche deutlich, andere im Subtext. Dazu kommen die eigenen Erwartungen, die plötzlich im Kopf auftauchen. Wenn du ein Baby bekommst oder bekommen hast, wirst du zur Zielscheibe der Erwartungen und Beurteilungen anderer. Jeder hat ein Bild der perfekten Mutter im Kopf und projiziert es auf dich.

Hätte ich das mal vorher gewusst … Teil 1

Der Schwangerschaftstest ist positiv und schon haben wir das Bild einer perfekten kleinen Familie im Kopf. Die Realität kommt dann überraschend. Was dir vor dem Leben mit Baby keiner sagt – Teil 1 Partnerschaft

Traditionelle Rollenverteilung – bringt uns Corona zurück in die 50er?

Hat uns Corona in Sachen Gleichberechtigung zurück geworfen? Wer hat sich während des Lock-Downs um Kinder und Haushalt gekümmert? Hier das überraschende Ergebnis

Mental Load – Mütter als Familienmanagerinnen

Unsichtbare Arbeit wird nicht gesehen und nicht gewürdigt. Mütter übernehmen den Löwenanteil und steuern langfristig einem Burn-Out entgegen.

Karriere und Kind – ist das überhaupt möglich?

Sobald eine Frau Mutter wird, rückt ihre Karriere in die Ferne. 66% der Frauen haben ein niedrigeres Tätigkeitsniveau nach der Geburt des ersten Kindes. Ist Kind und Karriere unmöglich? Eine Suche nach Auswegen.

Schranken für den Wiedereinstieg

In der Arbeitswelt gibt es eine Reihe von Vorurteilen gegenüber Frauen. Woher sie kommen und was wir dagegen tun können, erfährst du hier.

Strukturelle Benachteiligung von Müttern

Studien beweisen: alte Rollenbilder halten sich hartnäckig in den Köpfen der Arbeitgeber. Warum du als Mutter deinen Weg gehen und wie du dich am besten bewerben kannst.